Therapie

Therapieformen Zeichnung Voegel

Einzeltherapie

Die Bedürfnisse aller Kinder sind individuell verschieden. Sie unterschieden sich im Bereich der Aufmerksamkeit, der Wahrnehmungsproblematik ebenso wie in der entsprechenden Ausprägung in ihrer schulischen Leistung.

Eine effektive Lerntherapie muss daher eine Einzeltherapie sein. Nur so kann ausreichend auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Kindes eingegangen werden.

Das Training wird entsprechend der besonderen Wahrnehmungsproblematik und der Fehlerstruktur des Kindes zugeschnitten. So macht das Kind schnell Fortschritte, baut neues Selbstbewusstsein auf und verbessert seinen schulischen Leistungen.

Integration des aktuellen Schulstoffs

Um möglichst rasch auch konkrete Erfolge in der Schule zu erreichen, werden Klassenarbeiten gezielt vorbereitet und aktuell in der Schule behandelte Themen, die dem Schüler Schwierigkeiten machen, mit einbezogen.

So werden im Normalfall gleichzeitig Defizite aufgearbeitet und dem Schüler die Möglichkeit gegeben, bei der aktuellen Thematik mitzuhalten.

Spielend lernen

Durch den spielerischen Umgang mit Buchstaben und Wörtern und durch die positive, wertschätzende Atmosphäre innerhalb der Therapiestunden erfahren die Kinder wieder Spaß am Lesen und Schreiben oder Rechnen.

In allen Bereichen der Förderung wird das Spiel als ein zentrales Medium eingesetzt, um auf angenehme und doch effiziente Weise zu lernen.

Die Kinder lernen eigenverantwortlich und ohne Druck in ihrem individuellen Tempo. Durch Erfolgserlebnisse wird ihr Selbstbewusstsein gestärkt – im Verlauf der Förderung verbessern sich die Kenntnisse und Fähigkeiten der Kinder zunehmend.